„Der lange Weg“ Multivisionsvortrag von Philipp Reiter in Lebach

„Der lange Weg“ Multivisionsvortrag von Philipp Reiter in Lebach

13.02.20

Der 28-jährige Outdoor- und Extremsportler Philipp Reiter ist der bekannteste Trailrunner Deutschlands. Bereits mit 20 und 21 Jahren hat er die ganz großen Trailevents wie Transalpine-Run, Zugspitz-Ultratrail und 4-Trails gewonnen und somit den Weg in die Weltspitze geschafft. Er hat Trailrunning zu einer Trendsportart in Deutschland gemacht. Am Mittwoch, 25. März 2020 ist der junge Mann aus Bad Reichenhall in Lebach zu Gast. Der Extremsportler und mittlerweile auch erfolgreiche Fotograf wird zwei außergewöhnliche Projekte vorstellen:

 

„Der lange Weg“. Dabei überquerte Philipp Reiter gemeinsam mit anderen Extremsportlern auf zwei Brettern von Ost nach West die Alpen auf der „längsten Skitour der Welt“. Die Gruppe ist von Reichenau an der Rax bei Wien auf Skiern und zu Fuß in nur 36 Tagen bis ans Meer nach Nizza an der Côte d´Azur gelaufen - 1721 Kilometer mit 89.644 Höhenmetern im Aufstieg.

 

Auf einen Lauf durch die „jüngere Geschichte Deutschlands" begab sich Reiter bei seinem „Wallrun“ – 1.400 Kilometer in nur acht Tagen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. 30 Jahre nach dem Mauerfall ist er gemeinsam mit sieben weiteren Läufern von der Grenze zwischen Bayern und Sachsen bis zum Ostseestrand gelaufen. Dabei traf die Gruppe auf der letzten Etappe am 9. November pünktlich zur großen Jubiläumsfeier in Berlin ein.

 

Über diese beiden außergewöhnlichen Projekte wird Philipp Reiter in seinem Multivisionsvortrag am Mittwoch, 25. März 2020, um 19.30 Uhr in der Lebacher Nikolaus Jung – Stadthalle berichten und auch für Fragen des Publikums zur Verfügung stehen.

 

Eintrittskarten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und online unter www.ticket-regional.de für 8 Euro erhältlich. Abendkasse 10 Euro.

Alle weitere Infos findet ihr hier: Plakat Philipp Reiter